Liebe Schüler*innen, liebe Eltern!

in Abstimmung mit dem Vorstand der GEV haben wir uns auf Folgendes verständigt:

Ab Montag, den 22.2.2021 kommen die Kinder der 1. bis 3. Klassen in halbierten Lerngruppen täglich für zwei bis drei Stunden in die Schule. Durch den täglichen Unterricht möchten wir den Kindern wieder mehr schulische Kontinuität geben. Es besteht Maskenpflicht für alle Schüler*innen während des Unterrichts und in den Pausen. Auch deshalb haben wir uns für den täglichen Unterricht mit weniger Stunden pro Tag entschieden. Unterricht wird in den Fächern Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Kunst, in den 3. Klassen auch in Englisch erteilt.

Es gibt zwei Unterrichtsdurchgänge im wöchentlichen Wechsel: 8:15 – 10:40 Uhr und 11:30 – 13:55 Uhr.

Die Gruppen kommen abwechselnd in der einen Woche früh, in der darauffolgenden Woche spät.

Von den Klassenleitungen erhalten Sie am Mittwoch Informationen über den Stundenplan, die Zuordnung Ausgänge/Treppenhäuser/Toiletten, ggfs. über einen oder mehrere Wechsel von Lehrkräften, die Gruppenaufteilung.

Für die 4.  bis 6. Klassen wird das schulisch angeleitete Lernen zu Hause (saLzH) weitergeführt, es ändert sich hier aber z.T. für manche Klassen die Zuständigkeit der Lehrkräfte. Wann der Präsenzunterricht auch für die 4. bis 6. Klassen wieder beginnt, wird sich erst Anfang März entscheiden. Wir informieren Sie, sobald wir Näheres wissen.

Die Notbetreuung findet weiterhin statt: für die Klassen 1 bis 3 in den Horträumen,  für die Klassen 4 bis 6 in den Klassenräumen.  Genauere Informationen zur Notbetreuung finden Sie unter dem Reiter Covid-19.

Grundsätzlich ist die Präsenzpflicht im Rahmen der Schulpflicht aufgehoben. Wenn Sie  angesichts der Infektionslage Ihr Kind nicht in die Schule schicken möchten, so ist das möglich. Sie müssen dies der Schule bitte vorab schriftlich unter sekretariat@06g21.schule.berlin.de mitteilen. Ein tageweiser Wechsel ist nicht möglich. Ich bitte Sie hierbei zu bedenken, dass Ihr Kind erheblich von der Wiederaufnahme des Schulbesuchs profitiert, auch sozial.

Da die Lehrkräfte im Präsenzunterricht gebunden sind, kann für die Klassen 1 bis 3 kein schulisch angeleitetes Lernen zu Hause (z.B. Videokonferenzen, Wochenplan) mehr stattfinden. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wir alle freuen uns auf Ihre Kinder und hoffen, dass bald auch die 4. bis 6. Klassen in die Schule kommen können. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien in dieser schwierigen Zeit viel Kraft und Gesundheit.

Herzliche Grüße,

Stefanie Winde
Kommissarische Schulleiterin

Unsere Schule – im Ortsteil Lankwitz des Bezirks Steglitz-Zehlendorf gelegen – ist eine Verlässliche Halbtagsgrundschule (VHG) mit offener Ganztagsbetreuung und umfasst die Jahrgangsstufen 1 bis 6. Annähernd 550 Schülerinnen und Schüler besuchen derzeit die Schule. Der Einzugsbereich der Paul-Schneider-Grundschule umfasst Teile von Lichterfelde Ost, die Wohngebiete zwischen Gemeindepark Lankwitz und Kaiser-Wilhelm-Straße und das Lankwitzer Komponistenviertel.